Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Ausbau Stapel

BMDV_Fz_2021_WebSVG_de
BFP-Logo-2020
aconium-PT-Logo-2024
Logo SH

Ziel dieses Projektes ist es, bis Oktober 2026 knapp 100 Haushalte und 12 Gewerbebetriebe in Stapel mit 1.000 MBit/s im download als Anschlussleistung zu versorgen.

Der BZMG errichtet die s. g. passive Infrastruktur. Dies bedeutet, dass alle Leitungen und Verteilereinrichtungen durch den Breitbandzweckverband hergestellt werden. Die Infrastruktur wird dann an einen "Betreiber" verpachtet, der die Aufgabe hat, den künftigen Kunden entsprechende Telekommunikationsdienste anzubieten aber auch für den Betrieb und die Unterhaltung des Netzes verantwortlich ist. Der künftige Betreiber wird auch verpflichtet, anderen Telekommunikationsanbietern den Zugang zum Netz bis hin zum Kunden zu gewähren.

 

Die Gesamtkosten des Projektes werden derzeit mit 1. Mio € netto beziffert. Die Finanzierung erfolgt zum einen aus Mitteln des Förderprogrammes "Förderung zur Unterstützung des Gigabitsausbaus der Telekommunikationsnetze in der Bundesrepublik Deutschland (Gigabitrichtlinie 2.0) mit einer vorläufigen gewährten Fördersumme von 600.000 €. Darüberhinaus wird eine Förderung nach der Richtlinie "Kofinanzierung der Gigabitförderung durch den Bund in Schleswig-Holstein (Gigabit-Kofinanzierungs-Richtlinie) beantragt. 

 


 

OT Süderstapel
Ortsteil Norderstapel

Nach der Durchführung eines Markterkundungsverfahrens hat sich die TNG Stadtnetz GmbH, Kiel, verpflichtet, die meisten Straßen in der Gemeinde Stapel in den kommenden drei Jahren eigentwirtschaftlich auszubauen. Die verbleibenden ca. 100 Grundstücke (in den Karten "grün" gekennzeichnet) werden nun durch den Breitbandzweckverband erschlossen.